DALI.png
DS_Logo_Webseite.png
 
 

Datenblatt

Deutsch | Englisch

 

Entwickeln Sie innerhalb kürzester Zeit DALI-fähige Geräte nach DALI 2 Standard

DALI stack

Der MBS DALI stack unterstützt Geräteentwickler, innerhalb kürzester Zeit DALI-fähige Betriebsgeräte z.B. Taster oder Leuchten sowie Steuergeräte z.B. Lichtsensoren oder Bewegungsmelder mit einer oder mehreren DALI-Steuerungen zu entwickeln. Er vereinfacht den Entwicklungsprozess für DALI 2.0 und reduziert Entwicklungszeit und -kosten erheblich.

Einfache Kommunikation mit DALI Geräten

Der DALI stack stellt die Kernfunktionen und Softwarekomponenten bereit, die für die Entwicklung von DALI 2.0 konformen Steuer- und Betriebsgeräten erforderlich sind. Das Anwendungsprogramm kommuniziert über die Stack-API-Funktion mit anderen DALI Steuer- und Betriebsgeräten. Für den Anwender sind hierfür keine DALI Kenntnisse nötig, er kann sich voll auf die eigentliche Anwendung konzentrieren.

Wenn DALI Frames empfangen werden, werden diese über den Low-Level-Treiber auf den DALI stack weitergeleitet, und der DALI stack wird durch die Reaction-Callback-Funktion auf die Anwendung weitergeleitet.

Die Architektur 

Um den DALI Stack in eine Anwendung einzubinden, steht eine Header-Datei „libdali.h“ zur Verfügung, in der alle notwendigen Datentypen, Funktionen, Strukturen, Konstanten, Aktions- und Reaktionscodes definiert sind. Der DALI-Stack ist als Binärdatei „liblibdali.a“ verfügbar.

Die Abbildung beschreibt die Architektur.

DALI stack implementiert DALI 2.0 Funktionen

Der DALI stack unterstützt Funktionen, die in den allgemeinen Anforderungen für DALI 2.0 Betriebs- und Steuergeräte festgelegt sind. Dazu gehören folgende Funktionen:

  • Verarbeitung aller DALI - Befehle vom DALI - Bus, Überwachung aller entsprechenden Fehlerzustände am DALI - Bus.
    Voraussetzung hierfür: Übertragungsfehler auf Bit / Frame Ebene  müssen vom Low-Level Treiber erkannt und verarbeitet werden.
  • Verarbeitung der entsprechenden Lichtleistung für die Getriebesteuerung mit Timing - und Sequence - Fade - Bedingungen
  • Bearbeitung des DALI-Controller über die Busschnittstelle; DALI-Kurzadressvergabe, einschließlich Zuweisung von Zufallsadressen in Abstimmung mit den DALI-Controllern. Der DALI-Stack stellt Konfigurationsbefehle zur Verfügung, die automatische Konfigurationslogik vom DALI-Teilnehmer muss dazu im Vorfeld in der HOST-Anwendung implementiert werden.
  • Verwaltung von Verzögerungen und anderen Timing-Bedingungen in Bezug auf DALI-Operationen. Timings auf Ebene der Bit/Frame Übertragung werden vom Low Level Treiber verwaltet, Frame-übergeordnete Timings (Timing-Bedingungen zwischen mehreren DALI Frames) werden von dem DALI stack verwaltet.

Eigenschaften

  • Easy communication
  • Simplifies development
  • Communicates via the Stack API function
  • Developed with ANSI-C
  • DALI 2.0 (IEC 62386)

Die Gerätetypen

Der DALI stack unterstützt unterschiedliche Gerätetypen und kann entsprechend eingerichtet werden.

Modus I - Steuergerät
Control devices Part 

  • Singlemaster Technologie gemäß IEC 62386 Teil 103
  • Multimaster Technologie gemäß IEC 62386 Teil 103
 

Modus II - Eingabegerät
Input devices
Es werden die folgenden Eingabegeräte unterstützt:

  • Part 301 (Push buttons)
  • Part 302 (absolute Input device)
  • Part 303 (presence sensors)
  • Part 304 (light sensors)
  • Part 332 (Input control -device Feedback)
 

Modus III - Betriebsgerät
Control gears 

  • Part 201 (Flurescent lamps) device type 0
  • Part 206 (Conversion of digital signals to DC voltage DC voltage signals) device type 5
  • Part 207 (LED Modules) device type 6
  • Part 208 (Switching function) device type 5
  • Part 209 (Colour control) device type 8

 Multi-MAster ArchitekturBeispiel mit einem Applikationssteuergerät

Multi-MAster ArchitekturBeispiel mit einem Applikationssteuergerät


Die Anforderungen

Hardware Anforderungen
Auf einem z. B. ARM ® Cortex ® M0 benötigt der DALI Stack einen minimalen SRAM von 256Byte.

  • Die Größe der DALI 2-Release-Bibliothek, die mit der Anwendung verknüpft werden muss, beträgt weniger als 64 KByte für einen z.B. ARM Cortex ® M0-Mikroprozessor. Die Größe für andere Mikroprozessoren kann geringfügig abweichen.
  • Die Bibliothek arbeitet mit einer Stackgröße von 1 KByte
  • Die DALI2-Bibliothek benötigt Unterstützung für nichtflüchtigen Speicher von 320 Bytes

Sie benötigen Unterstützung bei der Integration?

Optional bietet MBS die Erstellung eines Low-Level-Treibers an, der zum Senden und Empfangen der DALI Frames benötigt wird und konfigurieren den DALI stack sowie seine Komponenten entsprechend ihrer spezifischen Steuerungslösung.

Ebenso unterstützen wir Sie gerne bei der Realisierung anwendungsspezifischer DALI-Funktionalitäten für Betriebsgeräte, insbesondere für die hardwareabhängigen Funktionen z.B. das triggern der HOST-Anwendung, sodass der stack eine Lampe mit einem Helligkeitswert (x) anschalten kann.

Sprechen Sie uns an!


Die Demo

Sie möchten den DALI stack unverbindlich testen?
Dann sprechen Sie uns hierzu bitte an.

Name *
Name
Datenschutzerklärung *